Are we living in a Computer Simulation?

Auch das noch“ Teil 2, oder die schwer verdauliche aber durchaus erstaunliche These: „Die Welt in der wir Leben (uns selbst mit eingeschlossen), ist nichts weiter als eine Computersimulation.

Elon Musk wurde vor ein paar Tagen gefragt («Are we in?»), ob ihm die Theorie einer von Computern simulierten Welt ein Begriff sei und was er darüber denkt:

Elon Musk ab 1:14:00 – Living in a Computer Simulation – YouTube

Elon Musk:

Das stärkste Argument dazu, das wir uns höchst wahrscheinlich in einer Simulation befinden, ist folgendes:

Vor rund vierzig Jahren hatten wir Pong (das Computerspiel), zwei Rechtecke und ein Punkt. So waren damals die Computerspiele. Heute, vierzig Jahre später, haben wir fotorealistische 3D-Simulationen mit mehreren Millionen Menschen die gleichzeitig spielen und diese Spiele werden jedes Jahr besser. Bald haben wir Virtual Reality, Augmented Reality. Vollkommen egal welche Entwicklungsraten man heute zu Grunde legt, Computerspiele werden in der Zukunft von der Realität nicht mehr zu unterscheiden sein. Wenn diese Entwicklungsrate um beispielsweise mehr als „1.000 Punkte“ fällt, dann braucht man nur 10.000 Jahre in die Zukunft gehen, was Evolutionstechnisch kein besonders langer Zeitraum ist.

Wenn man jetzt annimmt, das wir uns klar auf den Weg hin zu Computerspielen entwickeln, die von der Realität nicht mehr zu unterscheiden sind, und diese Spiele auf Set-Top-Boxen oder PCs gespielt werden und es sehr wahrscheinlich mehrere Milliarden davon geben wird, heißt das

„There’s a one in billions chance we’re in base reality“ („Die Chance ist eins zu mehreren Milliarden, das wir in einer realen Welt leben“)

Nick Bostrom hat 2003 zu diesem Argument das vielzitierte Paper veröffentlicht: «Are You Living in a Simulation?» PDF  http://www.simulation-argument.com

CONCLUSION: A technologically mature “posthuman” civilization would have enormous computing power. Based on this empirical fact, the simulation argument shows that at least one of the following propositions is true: (1) The fraction of human-level civilizations that reach a posthuman stage is very close to zero; (2) The fraction of posthuman civilizations that are interested in running ancestor-simulations is very close to zero; (3) The fraction of all people with our kind of experiences that are living in a simulation is very close to one.

If (1) is true, then we will almost certainly go extinct before reaching posthumanity. If (2) is true, then there must be a strong convergence among the courses of advanced civilizations so that virtually none contains any relatively wealthy individuals who desire to run ancestor-simulations and are free to do so. If (3) is true, then we almost certainly live in a simulation. In the dark forest of our current ignorance, it seems sensible to apportion one’s credence roughly evenly between (1), (2), and (3).

Unless we are now living in a simulation, our descendants will almost certainly never run an ancestor-simulation.