Der Mensch als homo technologicus

Für mich persönlich eines der interessantesten und stärksten Vorträge zum Thema „Mensch sein“.

Peter Sloterdijk, preisgekrönter Schriftsteller, Moderator des «Philosophischen Quartetts» im ZDF und Rektor der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, ist einer der berühmtesten Philosophen unserer Zeit. Er erklärt, warum er den Homo sapiens in allererster Linie als Homo technologicus, also als Tier, welches sich Technologie angeeignet hat, betrachtet und welche Konsequenzen dies auf den Umgang einer Gesellschaft mit neuen Technologien hat.