Quantum Computing made by D-Wave

Dank Steve Jurvetson (Draper Fisher Jurvetson) bin ich auf eine extrem aufregende Tech-Storie aufmerksam geworden. Steve ist einer der wenigen Investoren weltweit, welcher in sogn. „Moonshot Projekte“ investiert. Hierbei handelt es sind um ultra ambitionierte Vorhaben, welche als Output i.d.R. eine vollkommen neue Entität, also eine neue Kategorie von Gegenständen oder Technologien hervorbringt.

Eines der für mich spannensten Projekte dieser Art ist D-Wave (Facebook // Twitter). D-Wave wurde bereits 1999 mit dem Ziel gegründet, eine neue Art von Computer herzustellen, einen sogn. Quantencomputer (Wikipedia). Das Prinzip des Quantencomputers ist fast so alt wie die Quantenphysik selbst, nur das D-Wave sich zum Ziel gesetzt hat, den ersten kommerziellen seiner Art zu bauen und auch erfolgreich zu vermarkten. Quantencomputer haben das Potential unsere Welt zu verändern und viele der wichtigsten Probleme der Menschheit zu lösen (TIME Magazine „The Quantum Quest for a Revolutionary Computer„). Hört sich alles sehr krass an … ist es auch! In D-Wave haben z.B. Jeff Bezos, Goldman Sachs, Google und die NASA investiert. Alles äußerst namhafte Organisationen.

Ich habe mir sogut wie alle Videos und Interviews mit dem Gründer von D-Wave (Geordie Rose) angeschaut und kann folgendes sehr ausführliches Gespräch mit ihm wärmstens empfehlen:

– Image in this post was taken from D-Wave’s website (dwavesys.com)